Heilsarmeemuseum Basel


»Museum
»Sammlungen
»Uniformen
»Briefmarken
»Postkarten
»Medaillen
»Bücher
»Musik
»Tonträger
»Porzellan
»William Booth Fliese
»Porzellan Figuren
»Wedgwood
»Posters
»Broschen & Pins
»Filme, Theater, Musicals
»Geschichte
»Symbole
»Kontakt
»Site Map

  Deutsch    
  English    
  Wedgwood  
 
Wer sich ein wenig mit Porzellan oder Jaspers auskennt, dem ist die englische Firma Wedgwood ein Begriff. Josiah Wedgwood erfand ca. 1776 Jaspers.
Jaspers ist unglasiertes, sehr feinkörniges Steingut. Den Namen gab Josiah Wedgwood seiner Erfindung nach dem Stein, welcher zur Herstellung gebraucht wird
.

 Kleine Wedgwood Teller im Heilsarmee Museum Basel
  Diese beiden kleinen Tellerchen wurden 1977/1978 von der Firma Wedgwood produziert und verkauft. Sie sind aus dem oben erwähnten Jaspers hergestellt und zeigen die Portraits von Catherine & William Booth, dem Gründer der Heilsarmee und dessen Frau. Der Rand wird durch Eichenlaub verziert.
Die beiden Tellerchen sind natürlich nicht für den Gebrauch bestimmt, sondern für den Sammler. Dass die beiden Tellerchen gerade 1977/1978 produziert und verkauft wurden hat seinen Grund. In London fand ein Internationaler Kongress der Heilsarmee statt. Dort, und in vielen anderen Ländern, feierte die Heilsarmee ihr Jubiläum:
             
 100 Jahre zuvor wurde "The Christian Mission" zu "The Salvation Army". Der Name Heilsarmee war geboren. Im Namen Jesu wollen die Heilssoldaten bewusst mit Gottes Hilfe die Sünde bekämpfen, unter der Leitung von General Booth und seiner Frau.

Heute ist die Heilsarmee in 120 Ländern tätig und das Ziel ist in über 100 Jahren das gleiche geblieben: Aus Liebe zu Gott und den Menschen die Botschaft der Liebe Gottes in Wort und Tat überall zu verbreiten.

            » Seitenanfang