Heilsarmee Museum Basel


»Museum
»Sammlungen
»Geschichte
»Entstehung
»Schweiz
»Region
»General Booth
»Fakir Singh
»Weltkriege
»Symbole
»Kontakt
»Site Map

  Deutsch   Deutsche Version  
  English   Englische Version  
  Schweiz  
 
Geschichte der Heilsarmee in der Schweiz
Von Frankreich her kam 1882 die Heilsarmee auch in die Schweiz. Den ersten Versammlungen in Genf folgte sofort Verfolgung. Die Salutisten wurden nicht nur zusammengeschlagen, sondern mit den verschiedensten Gegenständen zum Teil schwer verletzt.
Die Behörden ergriffen die Partei der Verfolger und so wurden die Salutisten auch im Gefängnis eingesperrt.

Catherine Booth - Clibborn, Foto Heilsarmee Museum Basel, Schweiz  
La Maréchale
(Catherine Booth-Clibborn)
Misshandlungen von Salutisten und Freunden der Heilsarmee dauerten jahrelang an. Ein Pfarrer verlor durch seine freundliche Einstellung der Heilsarmee gegenüber sogar seine Stelle.
Sich immer weiter verbreitend, drang die Heilsarmee im Jahr 1885 in die deutsche Schweiz vor. In einem grossen Prozess wurde die Heilsarmee dann 1886 in Zürich als religiöse Gemeinschaft anerkannt.

Nach und nach liessen die verschiedenen Kantone die Ausnahmegesetze gegen die Heilsarmee fallen, aber noch 1888 wurde Kapitänin Charlotte Stirling, eine schottische Offizierin, 100 Tage im Schloss Chillon gefangengehalten, denn sie hatte Kindern Religionsunterricht erteilt.

Im gleichen Jahr wurde die Heilsarmee vom Bundesgericht als religiöse Körperschaft anerkannt. Obwohl Bundespräsident Ruchonnet im Jahr 1890 erfolgreich eine glänzende Verteidigungsrede gegen die Petitionen, welche die Heilsarmee aus dem Land treiben sollte, hielt, dauerte es noch Jahre, bis schliesslich auch in Genf die letzten dieser Ausnahmegesetze keine Anwendung mehr fanden. Bis dahin unterstand das Heilsarmeewerk in der Schweiz dem französischen Hauptquartier in Paris. Erst 1901 wurde die Schweiz ein eigenes Territorium.
 
Foto Oberst Arthur Clibborn - Booth
Oberst A. Clibborn brachte die Heilsarmee nach Genf

Geschichte der Heilsarmee Schweiz, Foto im Heilsarmee Museum Basel
Seit über 100 Jahren veranstaltet die Heilsarmee in der Schweiz am Auffahrtstag ein grosses Fest. Dieses Foto zeigt Salutisten am Auffahrtsfest 1895 in Zürich.

 
Das erste Sozialheim in der Schweiz entstand schon 1894 in Zürich. Kommissär E. Booth-Hellberg gründete dann 1903 die "Genossenschaft für die Sozialwerke in der Schweiz".
             
            » Seitenanfang