Home - Heilsarmeemuseum


»Museum
»Sammlungen
»Uniformen
»Briefmarken
»Postkarten
»Medaillen
»Eagle Tavern Medaillon
»Medaille (Booth, USA)
»Medaille (Holland)
»Medaille (Kanada)
»Medaille (USA)
»Bücher
»Musik
»Tonträger
»Porzellan
»Posters
»Broschen & Pins
»Filme, Theater, Musicals
»Geschichte
»Symbole
»Kontakt
»Site Map

  Deutsch   Deutsch  
  English   Englisch  
  Eagle Tavern Medaillon  
 
Ein ganz besonderer Anlass war der Grund für die Herstellung der Medaille, welche hier vorgestellt werden soll. Die Medaille hat einen Durchmesser von 34,5 mm und ein Gewicht von 13 gr.
Die Eagle Tavern (Restaurant Adler) mit dem dazugehörigen Theater und Garten war in London im Jahr 1882 ein verrufenes Wirtshaus.
Der Ort war bekannt dafür, dass sich dort zwielichte und dubiose Personen trafen und gerade der Garten wurde nachts zu einem Sammelbecken offener Unzucht.
Auch William Booth wusste von den Missständen um die Eagle Tavern. Als er erfuhr, dass die Liegenschaft zur Vermietung ausgeschrieben war, war für ihn der Moment des Handelns gekommen. Der Kauf des Mietvertrages war für William Booth der Versuch, dem berüchtigten Treiben im "Eagle" ein Ende zu setzen und gleichzeitig daraus ein Haus für das Werk Gottes zu machen.
Der Preis für die Pacht wurde festgesetzt und das Geld kam zusammen: Die Wirtschaft samt Garten, Musikhalle und dem sogenannten griechischen Theater gehörten dazu.
Die Heilsarmee nahm die Liegenschaft in Besitz und sofort startete ein ungeheurer Widerstand, ein wahrer Sturm brach los. Die Salutisten wollten singend einziehen aber ein Tumult brach aus. Ein heulender Mob versuchte die Liegenschaft zu stürmen.
 
Eagle Tavern Medaille aus dem Heilsarmee Museum

Die Vorderseite der Medaille zeigt die
Fassade der Eagle Tavern.
Die obere Randinschrift lautet:
THE SALVATION ARMY
Im Abschnitt steht: HALLELUJAH
 
             
Heilsarmee Medaille mit Geschichte

Die Rückseite der Medaille:
EAGLE TAVERN UND GRIECHISCHES THEATER, BESETZT DURCH DIE HEILSARMEE
SEPT 21.1882 EROBERT, AUGUST 10.1882

  Tag und Nach belagerten betrunkene und bewaffnete Banden, auch Zuhälter die Gebäude. Sogar William Booth selber kam mehrmals in Lebensgefahr. Monatelang musste die Polizei das Gelände bewachen.
Gerichtliche Massnahmen wurden nun bald ergriffen. Es wurde die Frage gestellt, ob wenn eine Liegenschaft für den Verkauf von alkoholischen Getränken konzessioniert ist, man diese Liegenschaft auch dann halten darf, wenn man keinen Alkohol ausschenkt.
Der Fall wurde bis vor den höchsten Gerichtshof gebracht und dort blieb der Alkohol Sieger.
  » Seitenanfang