Heilsarmee Museum Basel, Schweiz


»Museum
»Sammlungen
»Geschichte
»Entstehung
»Schweiz
»Region
»General Booth
»Fakir Singh
»Weltkriege
»Symbole
»Kontakt
»Site Map

  Deutsch   Deutsch  
  English   Salvation Army Museum Basle  
  Entstehung  
 
 William Booth Gründer der Heilsarmee (Bild im Heilsarmee - Museum Basel)
William Booth
Gründer der Heilsarmee
  William Booth und seine Frau Catherine Booth-Mumford wurden beide 1829 in Grossbritannien geboren.
Schon mit 15 Jahren nahm William Jesus Christus als den Herrn seines Lebens an. Als junger Methodistenpfarrer fing er an, auf den Strassen von London zu evangelisieren. Die grosse geistliche und soziale Not, gerade auch in den Ostlondoner Slums, berührte ihn tief. Im Jahr 1865 wurde von William und Catherine Booth die "Christian Revival Association" gegründet, welche in den folgenden Jahren mehrfach den Namen wechselte. Es wurde die "Eastlondon Christian Mission" daraus, welche 5 Jahre später nur noch "Christian Mission" genannt wurde.
William und seine Mitarbeiter hatten erkannt, dass sie zu den Menschen gehen müssen.
Die Gründung der Heilsarmee:
Deshalb fingen sie an, auf den Strassen und in Kneipen kurze Gottesdienste abzuhalten und dort auch für längere Veranstaltungen einzuladen.
Im Jahr 1878 erhielt die "Christian Mission" den Namen "Salvation Army" (= Heilsarmee), William Booth wurde ihr erster General.
Die neue Art der Verkündigung stiess nicht nur auf Zustimmung. Sowohl in Grossbritannien wie auch in anderen Ländern wurden die Salutisten anfänglich verfolgt, geschlagen und eingesperrt.
 

Suppe, Seife, Seelenheil...
Da Menschen in Not konkret geholfen werden musste und einem hungrigen Magen nicht gut zu predigen sei, fing das Sozialwerk der Heilsarmee bald zu wachsen an. Rasch breitete sich die Heilsarmee auch in andern Ländern aus.


» Literatur
Die Familie Fry

Charles Fry gründete in Grossbritannien zusammen mit seinen 3 Söhnen Fred, Ernest und Bert im Jahr 1878 die erste Brass Band der Heilsarmee.

            » Seitenanfang